Aktuelle Zeit: Mo 10. Dez 2018, 18:46

NOVELLIST

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 15:33   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 112
Nach einigen zweiten und dritten Plätzen an den vergangenen Wochenenden stellte Novellist heute morgen seinen ersten Jahressieger. Die 3jg. DÜSSELDORF konnte sich trotz einer kleinen Rangelei im Einlauf am Ende durchsetzen und kam zu ihrem zweiten Sieg beim dritten Start.


DÜSSELDORF a.d Gala Dinner v. Sunday Silence

Bild

Bild


Rennvideo (Nr. 8):




Für morgen ist ein Gr2-Start in Hanshin für die Novellist-Tochter NADIA (a.d. Casque d'Or v. Dance in the Dark) geplant. Sie konnte letztes Jahr ihr Debut gewinnen und musste sich beim zweiten Start nur der Frankel-Tochter SIGNALIZE (a.d. Wild Coco v. Shirocco) geschlagen geben. Ein dritter Start im Gr1 für 2jg. Stuten ging dann im Dezember völlig in die Hose, sie wurde Letzte. Morgen muss sie im "Hochi Hai Fillies' Revue" in einem 18er-Feld unter anderem gegen die 3jg. Vollschwester zu ORFEVRE antreten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 21:15   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2772
Wohnort: Oberharz
Drücken wir Nadia und damit auch Novellist für morgen die Daumen. Er muss auf dieser Ebene heuer etwas reißen, sonst muss er selber reisen. Die Japaner haben viel Geld aber wenig Geduld. Der Kentucky Derby und Breeders Cup Classic Sieger Ferdinand landete im Schlachthaus, nachdem er als Vererber nicht die Erwartungen erfüllte.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 08:13   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:32
Beiträge: 1064
kassandro hat geschrieben:
Drücken wir Nadia und damit auch Novellist für morgen die Daumen. Er muss auf dieser Ebene heuer etwas reißen, sonst muss er selber reisen. Die Japaner haben viel Geld aber wenig Geduld. Der Kentucky Derby und Breeders Cup Classic Sieger Ferdinand landete im Schlachthaus, nachdem er als Vererber nicht die Erwartungen erfüllte.


Als selbsterklärter Wiki-Pedia Guru sollte man dieses auch gelegentlich nutzen, bevor man irgendwelche Märchen in den Raum wirft.
Hier mal der Eintrag zu Ferdinand:
https://en.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_(horse)

Hier mal ein Überblick seiner Nachkommen:
http://www.pedigreequery.com/index.php? ... Horses&cf=


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 09:30   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 112
Bevor Novellist ein ähnliches Schicksal ereilt, würde man ihn sicher gern zurücknehmen und irgendwo in Europa aufstellen. Sein hoher Einkaufspreis dürfte außerdem die Geduld der Japaner etwas verlängern. Vielleicht sieht man dort drüben auch irgendwann endlich ein, dass Novellist die falsche Wahl ist, wenn man einen frühreifen Sprinter züchten will. So viele seiner Nachkommen wurden und werden immer noch über Strecken von 1.000 bis 1.500 m eingesetzt, gern auch auf Sand, wenn gleichwertige Rennen auf Gras im Programm sind. Und selbst, wenn die Mutter eher ein Steher-Pedigree hat. Da muss man sich dann auch nicht wundern, wenn sie gegen die tiefergelegten Bulldozer aus US-Linien hinterherlaufen.

Die Novellist-Tochter BEAUTY LEAF (aus einer Sunday Silence-Mutter) wurde zum Beispiel im letzten Jahr immer und immer wieder in matschige Sandrennen geschickt, obwohl sie bis auf ein Rennen, das sie aus Versehen gewann, jedesmal auf dem letzten oder vorletzten Platz landete. Mal ganz abgesehen davon, dass 9 Rennen in 6 Monaten schon ein strammes Programm für eine 2-Jährige sind, ist das ist schon ernüchternd.

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 09:30   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 112
Im Gr2 über 1.400m landete NADIA heute im Mittelfeld. Platz 9, aber immerhin nur 4 Längen hinter der Siegerin in einem dicht einlaufenden Feld, und einen Hals vor der Favoritin. Die Orfevre-Schwester wurde Dritte.


NADIA a.d. Casque d'Or v. Dance in the Dark

Bild

Bild

Rennvideo (Nr. 11):





Einen zweiten Platz lieferte heute der noch recht grüne SUNRISE BLITZ bei seinem zweiten Lebensstart über 1.800m Dirt.


SUNRISE BLITZ a.d. Sunday Sunrise v. Sunday Silence

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 10:19   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2772
Wohnort: Oberharz
Colonia hat geschrieben:
Als selbsterklärter Wiki-Pedia Guru sollte man dieses auch gelegentlich nutzen, bevor man irgendwelche Märchen in den Raum wirft.
Hier mal der Eintrag zu Ferdinand:
https://en.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_(horse)

Also wenn man schon jemanden anpissen will - und sie wollen das ja bei mir die ganze Zeit - dann sollte man schon ein bißchen besser zielen können. Ihr Link führt ins Leere. So ist er richtig:
https://en.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_(horse)
und wenn man darauf klickt, wird doch genau bestätigt, was ich gesagt habe:
Wikipedia hat geschrieben:
Much to the outrage of many horse racing enthusiasts, reports indicate that in 2002, Ferdinand was sent to slaughter in Japan with no fanfare or notice to previous owners. He likely became either pet food or steaks for human consumption.[1] Ferdinand's death was the catalyst for the Ferdinand Fee, an optional donation program to fund keeping old racehorses alive, and Friends of Ferdinand, a nonprofit group formed in 2005 with the goal of transitioning retired racehorses into second careers.

Die Geschichte brachte den Japanern eine sehr üble Presse ein und wird sich wohl nicht wiederholen. Die Ungeduld ist allerdings geblieben, wie man am Beispiel Workforce sieht. Der landete zwar nicht im Schlachthaus aber in der National Hunt Zucht. Seine AEIs sind allerdings noch wesentlich schlechter als die von Novellist:
2012: 0,64
2013: 0,58
2014: 0,62
Das sind wirklich grauenvolle Zahlen für blinde Jahrgänge, wo er als ARC und Epsom-Derby-Sieger sicherlich tolle Stuten bekam. Insgesamt würde ich für diese Bilanz des Schreckens die Note 6 für den Enkel der Allegretta vergeben.
Ferdinands Zahlen sind noch schlechter, wobei hier nur die Zahlen von 1995 (erstes Bedeckungsjahr in Japan) bis 2000 aussagekräftig sind. Danach hatte er weniger als 10 Bedeckungen und da macht das AEI keinen Sinn mehr.

Zitat:
Hier mal ein Überblick seiner Nachkommen:
http://www.pedigreequery.com/index.php? ... Horses&cf=

Viel aussagekräftiger ist das schon die oben verlinkte JBIS-Statistik und Galopp-Sieger.de.
Workforce war ein Pferd mit einem sehr starken Turn of Foot, der allerdings nicht immer kam. Möglicherweise war Ferdinand von ähnlicher Art. Es scheint so zu sein, dass sich eine starke Beschleunigung viel schlechter vererbt als Galoppiervermögen.
Hier Workforce brillanter ToF gepaart mit dem gnadenlosen Ryan Moore im Arc:

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 10:53   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2772
Wohnort: Oberharz
Tyketto hat geschrieben:
Bevor Novellist ein ähnliches Schicksal ereilt, würde man ihn sicher gern zurücknehmen und irgendwo in Europa aufstellen.

Ich vermute, dass er wie Workforce in der National Hunt Zucht landet. Dort sind Monsun-Söhne sehr begehrt und auch erfolgreich. Er würde dort zwar viele Stuten aber keine Perspektive bekommen. Ich hoffe das Windstoß für seinen Vater weiter kräftig Werbung macht und der künftig wieder mehr Besuch aus Deutschland bekommt. Dasselbe hätte Doyen verdient, der sich in Deutschland prächtig vererbte und jetzt in der National Hunt versauert. Die Decktaxen dieser National Hunt Hengste sind ja alle sehr niedrig, selbst für deutsche Züchter noch bezahlbar.

Im übrigen stimme ich ihnen voll zu, was die hirnlosen Einsätze von Novellist-Nachkommen über zu kurze Distanzen angeht. Orfevre ging es im letzten Jahr lange Zeit nicht viel besser als Novellist, aber dann kam Lucky Lilac und heimste einen Gruppe-Sieg nach dem anderen ein, 4 Starts, 4 Siege, davon 3 auf Gruppe-Ebene, ein Gruppe I Sieg. Kurioserweise gingen alle 4 Rennen über 1600 Meter. Wenn sie auch weitere Distanzen kann, hat sie wohl das Zeug zur Championesse.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 20:55   
Jockey

Registriert: Di 2. Nov 2010, 22:17
Beiträge: 91
kassandro, wofür steht die Abkürzung AEI? ...
... Und dessen Durchschnittswert beträgt 1,0?

Danke für die Aufklärung.

Grüße vom Wildschütz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 21:37   
Rennleitung

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:36
Beiträge: 1651
Wildschütz hat geschrieben:
kassandro, wofür steht die Abkürzung AEI? ...
... Und dessen Durchschnittswert beträgt 1,0?

Danke für die Aufklärung.

Grüße vom Wildschütz


Die Nachkommen verdienen 1,0 mal so viel wie das japanische Durchschnittspferd dieses Jahrgangs


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2018, 08:32   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 08:37
Beiträge: 1273
Wo sind denn die Lebenszeit und Jahrgangsmässigen AEI's der in Europa tätigen Deckhengste einzusehen???


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2018, 09:34   
Rennleitung

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:36
Beiträge: 1651
CarpeDiem hat geschrieben:
Wo sind denn die Lebenszeit und Jahrgangsmässigen AEI's der in Europa tätigen Deckhengste einzusehen???


http://www.jbis.jp/horse/0000337428/sire/generation/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2018, 10:15   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2772
Wohnort: Oberharz
CarpeDiem hat geschrieben:
Wo sind denn die Lebenszeit und Jahrgangsmässigen AEI's der in Europa tätigen Deckhengste einzusehen???

Leider nirgendwo. Wegen der extrem unterschiedlichen Preisgelder muss man die die Berechnung des AEI auch immer auf ein einziges Land beschränken. Aber selbst in Japan scheint es erhebliche Preisgeldunterschiede zu geben. Der unten von Tyketto eingeblendeten Tabelle für Beauty Leaf ist zu entnehmen, dass diese bei ihrem einzigen Sieg nur 400.000 Yen verdient hat. Das sind gerade einmal circa 3000€ wie bei uns. Auf den besseren Bahnen werden hingegen bei einem Maiden-Sieg 5.000.000 Yen, also fast 40.000€. Die Bahn in Kanazawa scheint ein richtiges Armenhaus zu sein.
Generell ist es bei der Berechnung des AEI wichtig, den richtigen Pferde-Pool zu wählen. Die Pferde eines Bedeckungs-Jahrgangs in einem Land als Pool zu nehmen, erscheint mir genau richtig zu sein. Häufiger ist allerdings als Pool alle Pferde, die in einem Jahr z.B. 2017 starten, zu nehmen. Bei solch einem Pool schneiden Hengst, die nur Zweijährige oder nur noch alte Veteranen auf der Bahn haben, unfair schlecht auf. Der Vorteil des Pools mit einem festen Bedeckungsjahrgang ist auch, dass man das AEI um die nicht gelaufenen Pferde bereinigen kann. Dazu muss man allerdings ein paar Jahre warten, weil sonst die Hengste mit Frühreife unfair bevorteilt werden. Ansonsten werden beim AEI nur die irgendwann gestarteten Pferde berücksichtigt.
Weitere Informationen gibt's auf der englischen Wikipedia. Erstaunlich das enorme AEI von Bold Ruler, wobei ich allerdings bei den US-Statistiken immer etwas skeptisch bin, und man möglicherweise Äpfel mit Birnen vergleicht. Auch ist nicht klar, ob auf Wikipedia nur das Spitzen-AEI oder irgendein Durchschnitt angegeben ist. Bislang dachte ich immer, dass Sunday Silence die höchsten AEIs erzielt hat.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Sa 17. Mär 2018, 15:57   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 112
Nach drei Platzierungen bei fünf Starts konnte heute SCHWARZ RITTER seinen überfälligen ersten Sieg einfahren. Er ist aus einer Vollschwester zum Top-Sire FUJI KISEKI gezogen.


SCHWARZ RITTER a.d Starry Romance v. Sunday Silence

Bild

Bild

Rennvideo (Nr. 8):





Nach einem dritten Platz beim Debut verbesserte sich ADMIRE DIGITAL heute auf einen zweiten Platz über 2.000m. Seine Mutter gewann Gr2 und war Gr1 platziert. Mit KOMANO JASPER landete ein weiterer Novellist-Sohn auf dem 4. Platz.


ADMIRE DIGITAL a.d. Fusaichi Airedale v. Sunday Silence

Bild


KOMANO JASPER a.d. Komano Squalo v. Zenno Rob Roy

Bild

Bild


Rennvideo (Admire Digital Nr. 5 - Komano Jasper Nr. 8):





Außerdem machte noch ERIN'S ROMANE bei ihrem Lebensdebut in Hanshin einen guten Eindruck. Gegen die ebenfalls debutierende Vollschwester zu GENTILDONNA landete sie auf Platz 3.


ERIN'S ROMANE a.d. Erin Court v. Durandal

Bild

Bild


Rennvideo (Nr. 10):




Die Novellist-Nachkommen TAGANO HIBANA, RAVI'S ROMAN und MELOS gingen über 1.200m an den Start und hatten dort erwartungsgemäß wenig zu melden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 25. Mär 2018, 17:50   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 112
Nach zuletzt zwei dritten Plätzen über 2.000m konnte heute der Novellist-Sohn MEISHO ROSETSU in Hanshin seine Maidenschaft ablegen. Dass man ihm heute 2.400m gab, hat sich ausgezahlt, denn bei 2.000m eigentlich schon geschlagen, packte er auf den letzten Metern nochmal an und setzte sich mit einem Kopf durch.

MEISHO ROSETSU a.d. Erimo Finale v. Sunday Silence

Bild

Bild


Rennvideo (Nr.10):




Zwei zweite Plätze gab es gestern in Nakayama über 1.800m und 1.600m. NORTHERN KRIS wurde dabei von Filip Minarik pilotiert. SHISEI HITEN, der dieses Jahr erst debutierte, sollte nach nach nun drei Starts mit den Platzierungen 2-3-2 auch bald zum Sieg stehen.


NORTHERN KRIS a.d. Mejiro Marian v. Mejiro Bailey

Bild

Bild


SHISEI HITEN a.d. Shisei Kaguya v. Neo Universe

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 10:57   
Rennleitung

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 03:32
Beiträge: 112
Zwei weitere Maidensiege konnte Novellist gestern in Nakayama verbuchen. SHISEI HITEN, der sich vor zwei Wochen bereits angekündigt hatte und bisher bei allen Starts platziert war, konnte über die Meile auf Gras verwandeln, und für OISEAU D'OR, der seine ausschließlich auf Dirt gelaufenen fünf bisherigen Rennen auf den Plätzen 3 bis 6 (von jeweils 16 Startern) beendet hatte, reichte es diesmal über 1.800m zum Sieg.


SHISEI HITEN a.d. Shisei Kaguya v. Neo Universe

Bild

Bild

Bild


OISEAU D'OR a.d. Paradise Bird v. El Condor Pasa

Bild

Bild

Bild


Die japanischen 1000 Guineas (OKA SHO) Gr1 wurden ohne Beteiligung von Novellist-Nachkommen gelaufen. Hier fand die bisher ungeschlagene Orfevre-Tochter LUCKY LILAC in der Lord Kanaloa-Tochter ALMOND EYE eine Bezwingerin, die sich unter Christophe Lemaire mit neuem Bahnrekord für eine große Karriere empfahl.

Bild



Rennvideo mit englischem Kommentar:



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010