Aktuelle Zeit: Fr 21. Sep 2018, 09:12

Bremen News

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 259 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 12:20   
Rennleitung

Registriert: Mi 15. Feb 2012, 08:01
Beiträge: 498
Wohnort: Recklinghausen
Vielleicht sind ja in Verden ein paar mehr Renntage möglich. Wenngleich das immer schwierig ist wegen Terminkollision mit den Veranstaltungen in der Niedersachsenhalle.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 20:39   
Jockey

Registriert: Di 2. Nov 2010, 19:38
Beiträge: 40
Die Bahn in Verden ist nun aufgrund ihrer Linienführung keine Alternative zu Bremen - da sollte man doch mal schauen, ob in Mahndorf was geht - die logistischen Voraussetzungen, z. B. ausreichend Gastboxen und genügend Parkplätze sind schon mal gegeben !!!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 23:14   
Rennleitung

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 09:24
Beiträge: 412
AMagicman hat geschrieben:
Na dann schauen wir doch mal, ob Rotgrün es schafft, dort "bezahlbares Wohnen" anzubieten oder auch an den Gesetzen des Marktes und generellen teuren Bauauflagen scheitert.

Sehr schade um einen weiteren Standort, jetzt wird es im Norden wirklich dünn. Hannover mit ungefähr 12 Renntagen und HH und Harzburg je mit einer Meetingswoche. Abgesehen von Magdeburg dann nichts mehr unter 200km (eher 300) Anreise.



Hannover 12 Renntag ???
Von welchem Jahr reden Sie ???
:shock: :o :lol: :lol: :lol: :lol:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 12:14   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 10:37
Beiträge: 817
1994/95/96 gab es in Hannover je 21 Veranstaltungen, im Jahr 2013 und 2014 nur noch je 7, 2017 immerhin wieder 10.
Seit den 16 Veranstaltungen des Jahres 2000 gab es in Hannover kein einziges Jahr mit 12 Veranstaltungen, meistens waren es 7 oder 8.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 17:55   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:39
Beiträge: 1899
brainstorm hat geschrieben:
Die Bahn in Verden ist nun aufgrund ihrer Linienführung keine Alternative zu Bremen - da sollte man doch mal schauen, ob in Mahndorf was geht - die logistischen Voraussetzungen, z. B. ausreichend Gastboxen und genügend Parkplätze sind schon mal gegeben !!!!

Verden ist so schlecht nicht, hat immerhin Infrastruktur.
Mahndorf wäre dann ja so wie Bad Doberan. Alles inne Zelte.
Auktionsrennen und Derby-Trial wird man in Mahndorf auch nicht veranstalten.

_________________
397 Partner, ich bin dabei!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 8. Jan 2018, 10:56   
Jockey

Registriert: Do 4. Sep 2014, 08:09
Beiträge: 65
Insider hat geschrieben:
"Linke Nummer" und "Giftige Natter". Sind das wirklich die richtigen Bezeichnungen für den neuen Pächter?
Fangen wir doch einmal in ganz kurzer Form von vorne an. Jahrelang hat der Bremer Rennverein eine nicht gerade freundschaftliche Partnerschaft mit dem Bremer Senat geführt. Die Grünen wurden verteufelt und für schuldig gesprochen, die Regierung vom damaligen Vorsitzenden als "Feind" bezeichnet. Ungeschickte Verträge waren die Fortsetzung. Dann ein Aufbäumen aus der kleinen Mitgliederschaft und eine etwas veränderte Vorstandsstruktur. Es tat sich einiges - aber nicht genug. Ständig wurde nur und ausschliesslich darüber gesprochen, daß das Geld vorn und hinten nicht reicht. Sponsoren wurden nicht gehalten, neue nicht gefunden, Geld von dem Senat war völlig abwegig, von den Vorständen wurde eigenes Geld auch nur "übersichtlich" eingeschossen, aus den Reihen der Mitglieder konnte oder wollte offensichtlich nicht einmal die geforderte Summe zusammengesammtelt werden, um den Fortbestand des Vereins zu sichern. Also hat der Vorstand sich für die Auflösung der Pacht - sogar noch vor dem Termin! - entschieden. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde ein weiterer, letzter Versuch vereinbar. Es sollte mit der Stadt verhandelt werden über eine Übergangsnutzung. Wochen und Monate vergingen. Entweder gab es keine Verhandlungen oder es gab keine Vereinbarungen, keine Vorschläge. Oder es wurde seitens des Vereins und der Vorstände weiterhin nur monoton gesagt: Geld haben wir keines.
Und nun kommt eine Person aus dem Sport und ist bereit eigenes Geld in die Hand zu nehmen. Risiko zu übernehmen und zu tragen. Natürlich hat er den Vorstand und die Mitglieder von seinem Plan, die Pacht zu übernehmen, die Pflege der Anlage und des Geläufs zu übernehmen informiert, hat sogar einen schriftlichen Antrag in der letzten Mitgliederversammlung gestellt.
Den wollte man nicht diskutieren.

Hatte dieser Verein überhaupt noch eine Möglichkeit aktiv zu werden.? Was sollte er dem Senat anbieten? Wie sollte das bezahlt werden? Wer sollte das bezahlen? Und vor allem: Wann sollte es eine Aktivität geben?
Darauf wollte wohl der neue Pächter nicht länger warten und hatte auch kein Vertrauen in den Vorstand, wie auch viele andere Mitglieder, die zum Teil nach der letzten Mitgliederversammlung ausgetreten sind.
Und er hat das doch nicht in Konkurrenz gemacht. Er will doch sicherlich keine Rennen veranstalten. Und sollte von ihm wirklich verlangt werden über die Verhandlungen mit dem Senat den Vorstand zu informieren, der doch selber keinerlei Informationen über seine Verhandlungen (sofern welche geführt wurden) herausrückte.
Nun besteht die komfortable Situation, dass es einen neuen Pächter gibt, der mit eigenem Geld die Pflege der Anlage übernimmt, was der Verein nach eigenen Aussagen ab Beginn des nächsten Jahres nicht mehr übernehmen konnte. OK, er selber hat auch ein eigenes Interesse: Er möchte weiter auf dieser vorzüglichen Anlage trainieren lassen. Ist das nicht ein legitimer Grund?

Bleibt also nur die unangenehme Peinlichkeit für den Verein, daß sie mit dem neuen Pächter sprechen müssen, daß sie vielleicht einmal von dem hohen Roß herunterkommen müssen, danke sagen sollten und über eine Zusammenarbeit nachdenken sollten. Nicht als Pächter, nicht als Risikoträger für Pflege und Kosten, nicht als Verhandlungspartner für den Senat, sondern nur dafür, was sie können: Als Veranstalter von Rennen !
Hört auf mit den kindlichen Befindlichkeiten - setzt Euch zusammen. Meine Meinung.



In der Samstag-Sportwelt ist ein sehr interessantes Interview mit Herrn von Kürten und seinem Mit-Kämpfer Dr. Philipp Biermann (Sohn von dem verstorbenen legendären Trainer Mecki Biermann und Enkel von Prof. W. Glahe, Ex Präs. Harzburg).

Danach hat v.Kürten den Vorstand des Vereins bereits Anfang 2017 im Rahmen einer Mitgliederversammlung seine Hilfe dergestalt angeboten die Pflege der Bahn zu übernehmen und stelle das Equipment dafür zur Verfügung. Auf den Vorschlag ist man zunächst nicht recht eingegangen, sondern man hat mich gefragt, ob ich das Geld, was ich dort investieren wollte , nicht lieber gleich dem Rennverein geben würde. Ich habe natürlich abgelehnt.....

Weiter lernen wir aus diesem ganzseitigen Beitrag, dass v. Kürten vor seinem Medizinstudium ein Studium der Agrarwirtschaft abgelegt hat . Weiter wird berichtet, daß "Der Rennverein sah sich bis zum Meldeschluss beim DVR Ende des vergangenen Jahres nicht in der Lage, die Durchführung von Rennen in Bremen fest zuzusagen. Deshalb haben wir parallel geplant, um jedenfalls Rennen veranstalten zu können."

Ende Januar wird der Bremer Rennverein eine Mitgliederversammlung veranstalten. Vielleicht wissen wir dann alle mehr.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2018, 15:02   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 09:32
Beiträge: 324
anscheinend weiss nur der vorstand mehr. man hört nix , ausser dass der aufgeben will. zum wiederholten male der letzte renntag,zumindest hoffentlich fuer diesen verein. blebz zu hoffen ,dass von kürten und biermann in die bresche springen. es soll ja weitergehen :) :!: :!: :!:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2018, 10:28   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 11:09
Beiträge: 1684
https://www.bild.de/regional/bremen/pfe ... .bild.html


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 20:35   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:39
Beiträge: 1899
Tja, letzter Renntag in Bremen.
Ich hatte schon den jeweils letzten Renntag in Ge-Horst und Frankfurt miterlebt, also auf nach Bremen.
Viertel vor sieben fuhr der Zug und kurz nach dem ersten Rennen verließ ich den Gelenkbus der Linie 25, wie 40 andere Menschen auch. Sogleich vernahm ich das liebliche Stimmchen von Helmut Kappes, dass man sich beeilen möge an den Wettkassen, wegen PMU und Pünktlichkeit und so.
Ich also den vierzig anderen Aficionados hinterher in Richtung Stimme Kappes. Noch auf der Straße kam der 40er Zug aus dem Trott. Wieso geht es nicht weiter? warum bleiben die hier auf dem Bürgersteig stehen? Ich umgehe den Pulk und sehe zwei breite lange Schlangen vor den Kassenhäuschen. Sicherlich so 250 Personen. Zwei Häuschen mit je zwei Kassen, geht munter vorwärts. Ich zücke den neuen Ausweis und drin. Momentmal, was bezahlen die hier? Wieder zurück zum Kassenhäuschen. Oh, elf Euro - für dieses bescheidene Programm. An Karlfreitag scheint sowas zu gehen.
Überall sehr viele Menschen, im Hotel, in dieser Lounge, unten in der Wetthalle und natürlich draußen.
Das Personal durch die Bank überlastet und an den Getränkeständen überfordert. Überall lange Schlangen, an der Bar im Hotel ging es deutlich schneller.
Hab mir aber von Stammbesuchern sagen lassen, dass der Besucherandrang sonst deutlich niedriger ausfallen kann.
Ich schätze mal Bahnumsatz so bei 150T€, in der Eintrittskasse vielleicht auch nochmal so 20 Mille, da machen die Rennvereine bei 80% der Veranstaltung schon einen gewaltigen Luftsprung, wenn die Bilanz so aussieht.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der Bremer Rennverein nach dieser Veranstaltung aufgeben will.
Sollen in die Hände spucken und sehen, was in Mahndorf zu machen ist. Publikum ist doch da.

_________________
397 Partner, ich bin dabei!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 10:45   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:07
Beiträge: 6414
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... b9312.html

_________________
Schöningh & Lollapalooza braucht kein Mensch!!! Liebe Grüße, netroyal


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Sa 19. Mai 2018, 22:10   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:39
Beiträge: 1899
Das ist los auf der Galopp-Trainingsanlage in Mahndorf

Bremen hat nicht nur viel Geld in die Galopprennbahn in der Vahr gesteckt, sondern auch einiges in die Trainingsanlage in Mahndorf, die seit 2014 einen neuen Betreiber hat. Doch wie geht es mit dem Gelände weiter?

https://www.butenunbinnen.de/videos/gal ... rf100.html

_________________
397 Partner, ich bin dabei!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2018, 13:21   
Rennleitung

Registriert: Mi 15. Feb 2012, 08:01
Beiträge: 498
Wohnort: Recklinghausen
In Bad Harzburg gehen Gerüchte rum, dass in Bremen bis 2020 veranstaltet werden soll.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 24. Jul 2018, 06:15   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 00:08
Beiträge: 2200
Könnte! Sie hätten aber auch in diesem Jahr, in Absprache mit dem Pächter, veranstalten können. Allerdings verzichtete ja wohl der RV auf weitere Renntage in 2018.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 24. Jul 2018, 07:52   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 09:32
Beiträge: 324
ändert sich vielleicht jetzt,wenn der hauptverursacher nen neuen papa bekommt :)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 25. Jul 2018, 07:30   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Jun 2012, 20:19
Beiträge: 736
Wohnort: Dortmund-Mitte
Basalt hat geschrieben:
Könnte! Sie hätten aber auch in diesem Jahr, in Absprache mit dem Pächter, veranstalten können. Allerdings verzichtete ja wohl der RV auf weitere Renntage in 2018.


Als ich das las, dachte ich, das könnte Herrn Martin auf den Plan rufen. Und richtig.




auf den Plan rufen.....................egal


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 259 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010