Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 14:01

Das Bwin "Donald Trump Special"

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Fr 26. Mai 2017, 21:37   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 1015
Politikwetten sind für die Buchmacher eines der Wachstumsfelder, wo noch nennenswerter zusätzlicher Umsatz generiert werden kann. Um die breite Masse der Kunden zu erreichen, müssen Themen ausgewählt werden, zu denen viele Menschen eine Meinung haben. Der stark polarisierende Donald Trump ist so ein Thema, weil es viel mehr Leute gibt, die ihn kennen als das Rennpferd Iquitos. Seit „The Donald“ Präsident ist, sind die Auflagen der beiden großen Meinungsmacher „Washington Post“ und „New York Times“ deutlich gestiegen. Bwin bietet derzeit zwei Trump-Wetten an.

WETTE 1
Bleibt Trump über die gesamte Amtszeit Präsident?
Ja: 1.85
Nein: 1.85

WETTE 2
In welchem Jahr wird Trump als Präsident abgelöst?
2017: 4.50
2018: 4.25
2019: 7.00
2020 oder später: 1.75

In Bezug auf den unberechenbaren Trump erscheint mir alles möglich, insofern ist jede Wette rein spekulativ. Was man jedoch festhalten kann, ist dies: Die obige Wette 1 wäre für den Zocker eindeutig die lukrativere Variante dank einer Ausschüttungsquote von 92 %, während letztere bei der zweiten Wette nur knapp 83 % beträgt. (Zum Vergleich: In der jüngsten Badener Meile in Iffze lag die Ausschüttungsquote der Siegwette bei lediglich 70 %; ein Beleg dafür, dass Pferdewetten im heutigen Umfeld nicht mehr konkurrenzfähig sind.)

Die relativ hohe Trump-Quote der Wette 2 für dieses Jahr überrascht etwas, weil 2017 ja schon fast halb vorbei ist. Die lange Quote für die Wettoption 2019 ist deshalb interessant, weil Ende 2018 die „mid term elections“ des US-Parlaments stattfinden, und falls die Republikaner da wegen Trump ein schlechtes Ergebnis einfahren sollten, würden sie vielleicht ihren Präsidenten im ersten Halbjahr 2019 fallen lassen und dabei irgendeinen Vorwand für ein Amtsenthebungsverfahren finden. Erst mal muss Trump aber die Untersuchung wegen der Russland Connection überstehen – das wird schwer genug.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 18:53   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Jun 2012, 20:19
Beiträge: 805
Wohnort: Dortmund-Mitte
Racingman hat geschrieben:
In Bezug auf den unberechenbaren Trump erscheint mir alles möglich, insofern ist jede Wette rein spekulativ.


Grundsätzlich ist jede Wette spekulativ. Egal, ob Trump berechenbar oder unberechenbar ist.

Bei Wette 1 könnte man sagen: Fifty Fifty.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 19:12   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Jun 2012, 20:19
Beiträge: 805
Wohnort: Dortmund-Mitte
Said Trump:

"My uncle was an MIT Professor...good, smart guy, good family...do we believe in the gene thing? I mean, I do! Like they used to say, 'Secretariat doesn't produce slow horses'...actually, Secretariat wan't one of the best if you wanna know the truth..."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 00:49   
Rennleitung

Registriert: Sa 14. Jan 2012, 11:56
Beiträge: 1186
Racingman hat geschrieben:
ein Beleg dafür, dass Pferdewetten im heutigen Umfeld nicht mehr konkurrenzfähig sind.

Diese Problematik ist ja bei großen Feldern glücklicherweise nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Aber bei den Match-Race-Odds ist es schon sehr offensichtlich, trotz geringerer Abzüge. Insgesamt ein Grund, warum vor allem lukrative Quoten wie bei 3er und 4er-Wette im Fokus stehen sollten, die bei allgemeinen Sportwetten ja allenfalls über ellenlange Schiebewetten erzielbar sind.

Was Trump angeht, lassen sich die Bookies IMO viel zu sehr von den Political Correctness-Sympathisanten beeinflussen. Trump wird über die gesamte Amtszeit im Amt bleiben. Leider gäbe es des Geld erst 2020, ggf. erst Anfang 2021 nach Amtsübergabe.

_________________
Besuchte Rennbahnen mit Galopprennen: Baden-Baden, Bremen, Cuxhaven, Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen-Horst, Honzrath, Hooksiel, Köln, Krefeld, Mülheim, Neuss, Sonsbeck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 08:36   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Jun 2012, 20:19
Beiträge: 805
Wohnort: Dortmund-Mitte
Trump ist echt und unverfälscht, so wie Obama es war.

Bei Hilary Clinton war alles nur inszeniert, unecht.

Das sollte man bei einer Wette berücksichtigen. Dass erneut bei den Demokraten so was wie H.Clinton antritt. Dann wäre auch eine zweite Amtszeit Trumps möglich.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 08:40   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Jun 2012, 20:19
Beiträge: 805
Wohnort: Dortmund-Mitte
Big Sur hat geschrieben:
Said Trump:

"My uncle was an MIT Professor...good, smart guy, good family...do we believe in the gene thing? I mean, I do! Like they used to say, 'Secretariat doesn't produce slow horses'...actually, Secretariat wan't one of the best if you wanna know the truth..."


Wenn man das so liest, das hat was, auch wenn es irgendwie daneben ist. Irgendwie zeigt es, dass die Hälfte der Amerikaner auf so etwas abfährt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 14:46   
Jockey

Registriert: Mi 15. Mär 2017, 18:36
Beiträge: 69
Werte Wett-Freunde,

liest man den FAZ-Artikel im Wirtschaftsteil der Ausgabe Nummer 260 vom Donnerstag, den 09. November 2017 auf Seite 20, so dürfte eine Wiederwahl von Mister Donald Trump gewiß nicht auszuschliessen sein.

ala. MAINZ, 8. November

"Donald Trump könnte wiedergewählt werden"

Der Politiloge Francis Fukuyama erklärt, weshalb sich der Populismus verbreitet


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 20:28   
Rennleitung

Registriert: Sa 14. Jan 2012, 11:56
Beiträge: 1186
Hier der Link zum Artikel:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/f ... 82943.html

Anzumerken ist natürlich, dass sich die Bwin-Odds nicht auf eine Wiederwahl sondern nun auf eine Beendigung der aktuellen Amtszeit beziehen.

_________________
Besuchte Rennbahnen mit Galopprennen: Baden-Baden, Bremen, Cuxhaven, Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen-Horst, Honzrath, Hooksiel, Köln, Krefeld, Mülheim, Neuss, Sonsbeck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 00:23   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Jun 2012, 20:19
Beiträge: 805
Wohnort: Dortmund-Mitte
Das Ende ziemlich offen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Di 14. Nov 2017, 10:16   
Jockey

Registriert: Mi 15. Mär 2017, 18:36
Beiträge: 69
Werter C-Bahn,

vielen Dank!

Prima - Prima!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2018, 16:31   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 1015
Der amerikanische Wettmarkt ist mächtig in Bewegung gekommen, und wieder war Donald Trump die Ursache. Die New York Times hatte den Leitartikel eines anonymen Schreibers veröffentlicht, der einen hochrangigen Posten im Weißen Haus bekleidet. Und in diesem Artikel wurde Trump als der absolute Vollpfosten beschrieben, der ständiger Korrekturen durch die „Erwachsenen“ im Raum bedürfe. Die Medien rätseln nun, wer der anonyme Schreiber ist. Der Buchmacher My Bookie hat sich Fleißkärtchen verdient und alle Reden analysiert, die die Mitarbeiter im Umfeld des Präsidenten in diesem Jahr gehalten haben, und ist dabei fündig geworden. In dem Text in der NYT taucht nämlich das Wort „Lodestar“ auf, und der einzige Politiker, der dieses Wort in Reden verwendet hat, ist Vizepräsident Mike Pence – und zwar gleich mehrfach. Folglich rangiert Pence als klarer Favorit am Wettmarkt ganz oben. Wäre zweifellos ein absoluter Hammer, wenn der amerikanische Vizepräsident seinen Chef, den US-Präsidenten, beseitigen wollen würde.
Hier die "Verräter-Odds":
https://mybookie.ag/sportsbook/trump-specials/
Heute Abend im Fernsehen werden wir sicher mehr zu dem Thema hören.
Nach unbestätigten Gerüchten will RaceBets eine Wette auflegen, wer der (angebliche) Insider im Amelie-Forum ist... der Gärtner?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2018, 10:52   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:19
Beiträge: 1627
Wohnort: Saarland
Big Sur hat geschrieben:
Big Sur hat geschrieben:
Said Trump:

"My uncle was an MIT Professor...good, smart guy, good family...do we believe in the gene thing? I mean, I do! Like they used to say, 'Secretariat doesn't produce slow horses'...actually, Secretariat wan't one of the best if you wanna know the truth..."


Wenn man das so liest, das hat was, auch wenn es irgendwie daneben ist. Irgendwie zeigt es, dass die Hälfte der Amerikaner auf so etwas abfährt.



Ich wäre schon zufrieden, wenn ich das Zitat über Secretariat logisch verstehen würde

_________________
Geliebt zu werden von einem Tier
sollte uns mit Ehrfurcht erfüllen
denn verdient haben wir es nicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2018, 11:57   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2772
Wohnort: Oberharz
Donalds MIT-Onkel. Er benutze ihn gerne mehrfach als Beweis für die Qualität seiner Gene. Der tatsächlich gesprochene Satz über Secretariat scheint dies zu relativeren, was Trump eigentlich nur selten macht. Secretariat war ein überragendes Rennpferd aber nur ein mäßiger Vererber. Dieser Artikel versucht Trump zu widerlegen, aber ich muss in diesem Fall Trump Recht geben: Gemessen an seinen Möglichkeiten war Secreatariat doch ein eher schwacher Vererber. Dass er der Stutenvater von zwei wesentlich besseren Vererbern, nämlich AP Indy und Storm Cat, war, macht ihn nicht zum Champion. Auch Ribot erreichte als Vererber nicht annähernd die Qualität, die er als Rennpferd hatte, er war aber ein wesentlich besserer Vererber als Secretariat und seine Hengstlinie scheint im Gegensatz zu der von Big Red noch zu existieren. Sie ist der letzte Rest der St. Simon Hengstlinie. Unter den besten Rennpferden aller Zeiten schaffte es einzig Native Dancer auch einer der besten Vererber aller Zeiten zu werden.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2018, 11:58   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 12:11
Beiträge: 1015
Die deutschen Medien haben über den NYT-Fall berichtet, aber ohne die Hintergründe. Angeblich soll es bei Washingtoner Insidern bekannt gewesen sein, dass „Lodestar“ (= Leitfigur) das Lieblingswort von Vizepräsident Pence ist, und so wird spekuliert, dass dieser Ausdruck bewusst von jemand anders verwendet wurde, um eine falsche Fährte zu legen. Der Wettmarkt bleibt also offen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2018, 12:26   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 22:21
Beiträge: 2772
Wohnort: Oberharz
Dass sie als grüner Totalreformer zu solchen Gedanken fähig sind, überrascht mich doch etwas. Genau das habe ich in einem linken Ösi-Forum schon etwas früher gepostet. Um die Ösis schon mit meinem Nicknamen zu provozieren, bin ich dort ausnahmsweise mit "Erzpiefke" statt "kassandro" unterwegs.

_________________
Deutsches Derby 2016
Bilder der Derby-Teilnehmer 2016


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010