Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 05:21

Zukunft Galopprennsport

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 14:18   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 01:51
Beiträge: 1236
Heute entschied der Finanzausschuss die Gleichstellung der Besteuerung von Sport- und Pferdewetten. Diese betragen nun einheitlich 5%.

Mal schauen wann German Racing dazu Stellung bezieht?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 14:28   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 09:25
Beiträge: 1938
Nach dem Aufwachen,. wenn übehaupt.


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 15:08   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:39
Beiträge: 1829
Borgia hat geschrieben:
Heute entschied der Finanzausschuss die Gleichstellung der Besteuerung von Sport- und Pferdewetten. Diese betragen nun einheitlich 5%.

Mal schauen wann German Racing dazu Stellung bezieht?

Herr Tiedtke gab der SW (Sonntag) ein ausführliches Interview.
Und Herr Göntzsche schreibt in der neuesten Galopp intern, "Jetzt kommt das, was Herr Borchert immer wollte."
Der HRC hat mit seinem Derby-Meeting ein Problem. Bis Samstag 16,66 mit 16 Rückerstattung, ab Sonntag 5% Steuer.
Bräuchte man eigentlich zwei Totogenehmigungen.
Alle RVe bräuchten ab 1.7. eine neue/andere Totogenehmigung.

_________________
397 Partner, ich bin dabei!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 17:28   
Jockey

Registriert: Di 2. Nov 2010, 11:36
Beiträge: 30
Problematisch ist, dass die Rückerstattung möglicherweise neu geregelt werden muss. Kommt die nicht, dann werden die Rennvereine nur noch sehr schierig Rennen veranstalten können.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 17:57   
Rennleitung

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 08:37
Beiträge: 1185
Für den Normalbürger ist das Ganze ja ohnehin nicht mehr darstellbar. Fakt ist doch, dass eine auch irgendwie geartete Rückerstattung, wegen dem einheitlichen Steuersatz von 5%, erheblich niedriger ausfallen wird als bisher, wenn man einmal einen gleichbleibenden Umsatz unterstellt.

Im Prinzip wurde nun das Ergebnis eingestellt, das Borchert immer wollte und deswegen er allerlei Anfeindungen ausgesetzt war. Die vollständigen Auswirkungen auf die Pferdewette sind im Moment nur sehr schwer darstellbar. Vlt. gibt es hier solche Fachleute, wäre für entsprechende Beiträge dankbar.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 18:08   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:29
Beiträge: 4706
Wohnort: Rheinprovinz/Preußen
Nur am Rande. Der Umsatzrückgang der letzten zwei Jahre hat die Rennvereine mehr Geld gekostet, als die heute beschlossene Änderung der Besteuerung. Eine Chance für den Rennsport besteht darin, daß alle wie auch immer gearteten Buchmacherwetten endlich auch der Steuer unterliegen.

v. Blücher


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 18:10   
Jockey

Registriert: Di 2. Nov 2010, 11:36
Beiträge: 30
Derzeit zahlen die Rennvereine am Ende 2/3% Steuer auf den Totalisatorumsatz. Gemäß Gesetz eigentlich 16 2/3%, aber 16% werden aufgrund der derzeitigen Regelungen an den Rennverein rückerstattet.

Muss ein Rennverein nun 5% bezahlen, so ist die Steuer grundsätzlich um 11 2/3% niedriger, aber bei ausbleibender Rückerstattung gleichzeitig 4 1/3% höher! Die Steuerbelastung würde auf 100.000 Euro Wettumsatz gerechnet von 660 Euro (derzeit 2/3%) auf 5.000 Euro (5%) steigen.

Kommt es also nicht zu einer Rückerstattung, so ist die Steuerbelastung effektiv um 4 1/3% höher als bisher, was ein schwer zu kompensierender Betrag wäre! Bei einem Wettumsatz von 100.000 betrüge die erhöhte Steuerbelastung also 4.340 Euro. Bei einem Wettumsatz von 1.000.000 Euro somit 43.400 Euro!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 18:12   
Jockey

Registriert: Di 2. Nov 2010, 11:36
Beiträge: 30
Bluecher hat geschrieben:
Nur am Rande. Der Umsatzrückgang der letzten zwei Jahre hat die Rennvereine mehr Geld gekostet, als die heute beschlossene Änderung der Besteuerung. Eine Chance für den Rennsport besteht darin, daß alle wie auch immer gearteten Buchmacherwetten endlich auch der Steuer unterliegen.

v. Blücher


Das hat nur dann einen Vorteil, wenn diese Steuer in den Rennsport durch Zahlungen des Staates zurückfließen würde. Ich glaube nicht an ein solches Szenario, kann es für den Rennsport aber nur hoffen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 18:51   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 31. Okt 2010, 22:29
Beiträge: 4706
Wohnort: Rheinprovinz/Preußen
Buendheimerloch hat geschrieben:
Das hat nur dann einen Vorteil, wenn diese Steuer in den Rennsport durch Zahlungen des Staates zurückfließen würde. Ich glaube nicht an ein solches Szenario, kann es für den Rennsport aber nur hoffen.


Das wäre die Königslösung, aber wer soll das denn für den Rennsport aushandeln?

Wenn Buchmacher das Steuer-Privileg verlieren, wäre das trotzdem ein Vorteil.

v. Blücher


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Website besuchen  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 18:56   
Rennleitung

Registriert: Fr 2. Sep 2011, 14:42
Beiträge: 1470
Wohnort: Schönste Stadt am Rhein
posting.php?mode=reply&f=172&t=3030&sid=af271aa28acd97543541bf121dfe63b6#

Guten Abend v. Blücher

den 2. Satz (Buchmacher etc.)müssen Sie mir bitte etwas detaillierter ausführen....
Danke


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2012, 23:34   
Rennleitung
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 01:51
Beiträge: 1236
Im Falle der Rückerstattung wartet doch noch das kleine Problem, dass hier die EU wach wird und das Thema Beihilfe auf den Tisch bringen wird. Die heutige Entscheidung dürfte den Rensport vor sehr große Probleme stellen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2012, 16:56   
Rennleitung

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:54
Beiträge: 7750
Wohnort: münchen
da ja die langjährige steuerhinterziehung durch die buchmacher jetzt "legalisiert" werden soll, kann man durchaus von einem "Steuerprivileg" sprechen ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2012, 09:53   
Rennleitung

Registriert: Di 18. Jan 2011, 13:24
Beiträge: 162
Dann wird sich die Beteiligung auf Malta ja auch kräftig lohnen...denn die werden zukünftig 5% an Steuern auf die Umsätze abführen müssen.

Das wird die Margen signifikant nach unten treiben und in der Dividente an German Racing spürbar sein. Ein tolles, nachhaltiges und wohl überlegtes Invest....man sieht, da arbeiten Experten! :lol:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2012, 09:57   
Rennleitung

Registriert: Fr 2. Sep 2011, 14:42
Beiträge: 1470
Wohnort: Schönste Stadt am Rhein
und für Pflicht-Veröffentlichungen des Betreibers ist jetzt auch mehr Platz für die Anleger oder auch die Wetter schon reserviert...auch zwangsweise.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2013, 11:52   
Rennleitung

Registriert: Fr 28. Jan 2011, 08:26
Beiträge: 205
Sind alle verrückt geworden: Es ist der 14. Januar, aber noch in keinem einzigen Medium wurden Wirtschaftszahlen zur Saison 2012 genannt und analysiert. Im Buschfunk heißt es, der Wettumsatz sei wieder um 2 Mio. rückläufig. Aber Genaues weiß keiner. Wieviele Rennen, welcher Wettumsatz usw.? Da wird von Transparenz und Demokratie geredet, "Wir werden jetzt alle Vollblut-Unternehmer", aber kein Mensch informiert über die Lage. Man faßt es überhaupt nicht mehr.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010